Grignan

Construction des murets

Station

9

La Methode des Trockenmauer ist eine Landschaftsgestaltungstechnik, die nicht der traditionellen Mauerwerkstechnik, sondern vielmehr der Bodenbewirtschaftung zuzuordnen ist. Der Trockenstein, heute wie in der Vergangenheit, ist eng mit der lokalen Geologie verbunden, auf der ein Terroir entsteht. Diese Technik bleibt relevant, weil sie einfach und effektiv ist. Beim Bau mit Trockenmauerwerk wird ein natürlicher Abfluss geschaffen, der das Wasser leitet und so erhebliche Probleme mit Überflutungen und Wasserstau auf den Oberflächen vermeidet.

Trockenmauerwerk ist heute umso wichtiger im Kontext des Klimawandels, wo wir mit Perioden starker Regenfälle gefolgt von langen Trockenzeiten konfrontiert sind. Durch den Einsatz von Trockenmauerwerk machen wir die Böden durchlässiger und fähig, Wasser in das Grundwasser zu versickern.

Der Beruf des Steinmaurers hat sich stark weiterentwickelt. Früher hauptsächlich für ländliche und landwirtschaftliche Umgestaltungen verwendet, musste sich dieser Beruf an die mechanisierte Landwirtschaft anpassen, bei der Trockenmauerwerk weniger zum Einsatz kommt. Heutzutage arbeiten Steinmaurer vermehrt in Bereichen wie Straßenstützmauern, Stadtgestaltung und besonders wichtig, der Restaurierung traditioneller Bauwerke.

Es ist wichtig, zwischen der Denkmalrestaurierung, die traditionelle Techniken und Materialien respektiert, und modernen Konstruktionen wie Straßenrändern zu unterscheiden. Trockenmauerwerk als Landschaftselement spielt nicht nur eine entscheidende Rolle für die Ästhetik, sondern auch für die Funktion des Bodens und seine Nutzung.

To learn more:

Guided tours of the city are available all year round for groups of ten people minimum.

Bookings to be placed with the Tourist Information Centre 04 75 23 45 33,
or with the Association: “Saint-Vallier Histoire & Patrimoine”: 04 75 23 20 97

Duration: 2h30min